Außerordentliche Mitgliederversammlung des GAME im Rahmen der gamescom

Einstimmiger Beschluss der Pläne für das kommende Jahr – Fichtelmann verabschiedet

Berlin, 23.08.2016: Der Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. (GAME) hat sich zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Rahmen der gamescom in Köln am vergangenen Freitag zusammengefunden. Die Pläne des Vorstandes zur Neustrukturierung des wirtschaftlichen Teils des Verbandes für das kommende Jahr wurden einstimmig gebilligt. Details hierzu erfolgen in Kürze.

Carsten_FAus beruflichen Gründen und auf eigenen Wunsch hin, trat Carsten Fichtelmann (Daedalic) aus dem Vorstand zurück. Fichtelmann wurde von den über 50 Teilnehmern der Mitgliederversammlung mit stehenden Ovationen verabschiedet.

„Sehr gerne habe ich den GAME in den letzten Jahren als Vorstand begleitet. Ich freue mich sehr, mich in dieser für den Verband essentiellen Phase engagiert zu haben. Mein Fokus gilt nun aber verstärkt meinem Unternehmen Daedalic Entertainment. Hier stehen spannende Aufgaben und Projekte an. Ich stehe aber weiter mit Rat und Tat zur Seite und werde mich auch in unseren Arbeitskreisen aktiv engagieren. Der GAME ist und bleibt für mich von hoher Bedeutung“, so Carsten Fichtelmann.

Stefan Marcinek, Vorstandsvorsitzender des GAME sagt: „Auch im Namen meiner Vorstandskollegen danke ich Carsten Fichtelmann für sein herausragendes Engagement. Er hatte erheblichen Anteil daran, den Verband umzugestalten und für die Zukunft neu aufzustellen. Auch weiterhin wird Carstens Meinung und Expertise für den Verband von großer Bedeutung sein.“

Der GAME zählt mittlerweile über 110 Mitglieder. Die Mitgliederzahlen wurden in den vergangenen drei Jahren in etwa verdoppelt und der Verband ist seit der Restrukturierung vollständig konsolidiert. Er ist der mitgliederstärkste und älteste Branchenverband für die Entwicklung von digitalen Spielen im deutschsprachigen Raum.

Über GAME: Der Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. (GAME) ist der Verband der deutschen Computer- und Videospielbranche. Der Verband repräsentiert mit seinen über 110 Mitgliedern die breite Mehrheit der in Deutschland im Bereich der Computerspieleentwicklung und Vermarktung tätigen Unternehmen, u.a. sind darunter regelmäßig die Mehrheit der Gewinner des Deutschen Computerspiele Preises. 2004 gegründet, setzt sich der Verband seit über zehn Jahren konsequent für die Verbesserung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen des Marktstandortes Deutschland ein. Tätigkeitsschwerpunkte sind dabei Jugend-, Verbraucher-, und Datenschutz sowie Urheberrecht und eCommerce.

Wie kein anderes Medium verbinden Computerspiele die Elemente Literatur, Musik und Film – und ergänzen sie um die spannenden Möglichkeiten der Interaktion. Aus diesem Grund arbeitet der GAME aktiv an der gesellschaftlichen und politischen Gleichbehandlung der Games-Branche mit anderen Teilen der Kreativwirtschaft und ist deshalb seit 2008 über die Sektion Film und audiovisuelle Medien Mitglied des Deutschen Kulturrats und Gesellschafter der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK).

Fussball hallenschuhe detské kopačky voetbalschoenen sale fotbollsskor webshop Scarpe calcio scontate chaussure de football pas cher billige fotballsko på nett på billigt cykeltøj

  • basketball trikots
  • fotballdrakter
  • replica watches for men and women on Qualitywatcheshq.com.