CrazyBunch tritt GAME bei und gestaltet die deutsche Games-Branche fortan mit

Berlin, Hamburg, 23. Februar 2015 – Mit dem jungen Studio CrazyBunch bekommt der GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. ein weiteres Neumitglied aus der Hansestadt Hamburg. Die Neumitgliedschaft unterstreicht die wachsende Bedeutung junger Entwickler, sich aktiv in die Interessenvertretung der deutschen Games-Branche einzubringen.

Das Team von CrazyBunch konnte Erfahrungen in der Branche bei anderen namhaften Unternehmen machen, bevor man den Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Die Mitgliedschaft im GAME e.V. spielt für das Team CrazyBunch eine ganz besondere Rolle: „Wir sind dem GAME Bundesverband e.V. beigetreten, weil wir von dessen weitreichendem Netzwerk, sowie langjährigem Know-how profitieren wollen. Zudem wollen wir in Deutschland einen Kompetenzstandort für Virtuelle Realität im Entertainmentbereich aufbauen und erhoffen uns neue Kontakte und viele weitere Interessenten. Außerdem finden wir, dass man als deutscher Spieleentwickler die Interessen der Games-Industrie politisch und gesellschaftlich vertreten sollte“, so Malte Schmidt.

Thorsten Unger, Geschäftsführer des Verbandes, ergänzt: „Gerade junge Unternehmen haben mit den in Deutschland unlängst komplexeren Rahmenbedingungen des Gaming-Standortes zu tun. Deutschland verfügt vor allem über kleine, unabhängige Entwickler. Hier stehen wir jungen Teams durch unser Netzwerk und durch unsere Expertise traditionell mit Rat und Tat zur Seite. Ihr aktives Engagement bis hin zur aktiven Mitbestimmung der Verbandsarbeit ist uns sehr wichtig.“

In den letzten Wochen hat sich die Zahl der Unternehmen und Personen, die sich aktiv im GAME engagieren wollen, deutlich erhöht. Der GAME wertet es als positives Zeichen, dass die Marktteilnehmer in Deutschland die Rahmenbedingungen für ihre Branche selbst gestalten wollen, um dies nicht wenigen großen Unternehmen zu überlassen. Diese sind oftmals mit anderen Herausforderungen konfrontiert, als es bei kleineren und mittleren Unternehmen der Fall ist.

Über CrazyBunch:
CrazyBunch ist ein junges Unternehmen bestehend aus erfahrenen Spieleentwicklern. Das Ziel von CrazyBunch ist es, in Deutschland einen Kompetenzstandort für Virtuelle Realität im Entertainmentbereich zu errichten, dabei Pionierarbeit zu leisten und nicht zuletzt fantastische Videospiele zu entwickeln. Wir verstehen uns selbst als ein qualitätsorientiertes Studio, dass in Zukunft für herausragende Erlebnisse, hochqualitatives Gameplay und ausgezeichneten Spielspaß stehen wird.

Über GAME:
Der GAME – Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. ist der größte Branchenvertreter der deutschen Unterhaltungssoftware-Industrie. Der Verband vertritt mehr als 75 Unternehmen aus der deutschen Games-Branche, darunter bedeutende deutsche Onlineportale, große Publisher aus dem PC- und Konsolenspielbereich und andere Unternehmen der Branche.

Der Verband setzt sich insbesondere für eine Verbesserung des Marktstandortes Deutschland für die aufstrebende Computerspielewirtschaft und die Verbesserung von deren Image ein. GAME engagiert sich insbesondere in den Bereichen Jugendschutz-, Verbraucher-, und Datenschutz sowie Urheberrecht und
eCommerce. Außerdem setzt sich der Verband für eine stärkere Förderung von Branchenteilnehmern im Bereich Förderung & Finanzierung und eine Vernetzung der Mitglieder untereinander ein.

GAME ist seit 2008 als einziger Interessenvertreter der Branche Mitglied der Sektion Film und audiovisuelle Medien (ihrerseits Mitglied des Deutschen Kulturrats) und ist Gesellschafter der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK).

Fussball hallenschuhe detské kopačky voetbalschoenen sale fotbollsskor webshop Scarpe calcio scontate chaussure de football pas cher billige fotballsko på nett på billigt cykeltøj

  • basketball trikots
  • fotballdrakter
  • replica watches for men and women on Qualitywatcheshq.com.