Teilen:

Archive

GAME legt Eckpunkte für eine Weiterentwicklung des Deutschen Computerspielpreises vor

Berlin, 09. Juli 2014 – Der GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. hat als einer der Träger des Deutschen Computerspielpreises in einem Positionspapier maßgebliche Eckpunkte für eine zeitgemäße Weiterentwicklung des Deutschen Computerspielpreises vorgelegt.

Damit trägt der Verband den veränderlichen Marktbedingungen und den Erfahrungen aus den zurückliegenden Jahren Rechnung. Das Positionspapier orientiert sich im Kern an dem ursprünglichen Beschlussantrag des Deutschen Bundestages und stellt die deutsche Games-Branche in den Mittelpunkt der Auszeichnung.

„Uns war es wichtig, die verschiedenen Blickwinkel des Preises als Förderpreis für die deutschen Anbieter von digitalen Spielen jedweder Art zu beleuchten und daraus für uns als Verband die richtigen Schlüsse zu ziehen“, erläutert Prof. Dr. Linda Breitlauch, Mitglied des Vorstandes, die Verbandsposition. Geschäftsführer Thorsten Unger ergänzt: „Das vorliegende Papier ist das Ergebnis eines demokratischen Prozesses innerhalb der Mitgliedschaft, welche mittels eines verbandsintern zugänglichen Dokumentes unmittelbar Input für die Weiterentwicklung liefern konnte. Damit geht die Expertise von vielfach ausgezeichneten Unternehmen und deren Erfahrung mit dem Preis in die Konzeption mit ein.“

„Die zentralen Eckpunkte des Papiers sind eine Stärkung der Fachjurys, die vorbehaltslose Einbeziehung sämtlicher digitaler Spiele mit Alterskennzeichnung (also auch einer USK 18-Wertung) und die Erhöhung der nationalen Identität des Preises“, führt Prof. Dr. Linda Breitlauch die wesentlichen Eckpunkte aus. Des Weiteren schlägt der Verband eine grundlegende Überarbeitung im Hinblick auf die Kategorien vor. Thorsten Unger fügt an: „Wir wollen uns von einer technischen Betrachtung lösen und mehr auf Inhalte abstellen. Besonders herausragende kreative Leistungen und eine hohe Innovationskraft eines Spiels sind für uns deutlich auszeichnungswürdiger, als die Tatsache, dass ein Spiel auf dem ein oder anderen Gerät genutzt werden kann.“

Ein wesentlicher Aspekt ist dabei eine stärkere Orientierung am Deutschen Filmpreis – auch im Hinblick auf die Finanzierung und Höhe des Preisgeldes. „Computerspiele sind heute ein integraler Bestandteil des zeitgemäßen Medienkonsums. Sie sind der Innovationsmotor der Kultur- und Kreativwirtschaft und verdienen daher eine angemessene Beachtung und Bewertung“, stellt Dr. Florian Stadlbauer, Vorstandsvorsitzender des Verbandes, dazu fest.

Das vollständige Positionspapier findet sich auf der Webseite des GAME Bundesverbandes unter: http://game-bundesverband.de/wp-content/uploads/2014/07/GAME_DCP2015+_Positionspapier.pdf

Der ursprüngliche Beschlussantrag des Deutschen Bundestages findet sich hier: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/080/1608033.pdf.

 

Über GAME:

Der GAME – Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. ist der größte Branchenvertreter der deutschen Unterhaltungssoftware-Industrie. Der Verband vertritt mehr als 70 Unternehmen aus der Deutschen Games-Branche, darunter bedeutende deutsche Onlineportale, große Publisher aus dem PC- und Konsolenspielbereich und andere Unternehmen der Branche.

Der Verband setzt sich insbesondere für eine Verbesserung des Marktstandortes Deutschland für die aufstrebende Computerspielewirtschaft und die Verbesserung von deren Image ein. GAME engagiert sich insbesondere in den Bereichen Jugendschutz-, Verbraucher-, und Datenschutz sowie Urheberrecht und eCommerce. Außerdem setzt sich der Verband für eine stärkere Förderung von Branchenteilnehmern im Bereich Förderung & Finanzierung und eine Vernetzung der Mitglieder untereinander ein.

GAME ist seit 2008 als einziger Interessenvertreter der Branche Mitglied der Sektion Film und audiovisuelle Medien (ihrerseits Mitglied des Deutschen Kulturrats) und ist Gesellschafter der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK).

 

Pressekontakt:
Marchsreiter Communications
Dieter Marchsreiter, Tobias Jost, Thomas Hübner
Tel: (+49) 89 519 199 42
Email: marchsreiter@game-bundesverband.de

Fussball hallenschuhe detské kopačky voetbalschoenen sale fotbollsskor webshop Scarpe calcio scontate chaussure de football pas cher billige fotballsko på nett på

  • sac longchamp pas cher
  • longchamp handtasche
  • bottes ugg pas cher
  • ugg boots sale günstig
  • billiga uggs rea