IT-Mittelstand vernetzt sich weiter: BITMi und GAME werden Partner

• GAME wird Partner in IT-Mittelstandsallianz
• Mittelstandsinteressen der digitalen Wirtschaft werden weiter gebündelt
• GAME-Geschäftsführer Thorsten Unger wird Präsidiumsmitglied im BITMi

Aachen/Berlin, 03. Dezember 2015 – Die IT-Mittelstandsallianz wächst weiter. Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) und GAME Bundesverband e.V. werden Partner. „Mit GAME gewinnen wir einen starken Fachverband als assoziierten Partner, dessen Branche in der deutschen IT und Wirtschaft eine immer wichtigere Rolle spielt.“ freut sich Dr. Oliver Grün, Präsident des BITMi. „Mit der Aufnahme von GAME in unsere IT-Mittelstandsallianz können wir nun auch Kompetenzen der Games-Branche gemeinsam vertreten.“

Thorsten Unger, Geschäftsführer des GAME e.V. ergänzt: „BITMi und GAME vereint einige Gemeinsamkeiten, die wir mit der gegenseitigen Partnerschaft nun auch offiziell weiter ausbauen möchten. Beide Verbände setzen sich weitestgehend aus inhabergeführten, mittelständigen Unternehmen zusammen und die Konvergenz zwischen der klassischen IT- und der Games-Branche ist unübersehbar. Wir blicken gespannt auf die gemeinsame Zukunft und freuen uns, zusammen noch mehr bewegen zu können.“

Der BITMi ist der größte IT-Fachverband, der ausschließlich mittelständische Interessen vertritt. Die Mitglieder sind mittelständische IT-Unternehmen aus allen Bereichen der IT-Branche, die überwiegend inhabergeführt sind. Im Verband kommen sowohl etablierte IT-Unternehmen als auch Start-Ups zu einer gemeinsamen Interessensfindung zusammen.

Der GAME ist mit über 100 Mitgliedern der mitgliederstärkste Verband der deutschen Unterhaltungssoftware-Industrie. Seit 2004 setzt sich der Verband für eine Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Branche sowie eine angemessene und zukunftsorientierte Technologie- und Medienförderung ein. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind dabei Jugend-, Verbraucher-, und Datenschutz sowie Urheberrecht und eCommerce. Der GAME ist einer der Träger des Deutschen Computerspielpreises sowie der Stiftung Digitale Spielkultur und der Unabhängigen Selbstkontrolle Unterhaltungssoftware (USK).

„Der GAME versteht sich sowohl als Teil der Kreativwirtschaft als auch der Digitalwirtschaft. Unsere Interessen und Bedarfssituation decken sich in vielerlei Hinsicht mit denen anderer digitalwirtschaftlicher Verbände. Das ist auch der Grund, warum wir uns nicht nur intensiv miteinander austauschen sondern auch inhaltlich sehr gut ergänzen. Das Kreieren von Branchenlösungen allein für die Games-Branche dürfte in vielen Fällen schwer durchzuzusetzen sein“ erläutert Thorsten Unger weiter. Er ist zudem designiertes Mitglied des BITMi Präsidiums.

Mit der Assoziierung von GAME vertritt der BITMi nunmehr 1.500 mittelständische IT-Unternehmen. Der GAME wiederum hält ebenfalls an seinem Wachstumskurs fest und vertritt nun über 105 Unnternehmen.

Weitere Informationen zum Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi),:

Augustastr. 78, 52070 Aachen,
kontakt@bitmi.de,
Tel.: 0241/1 89 05 58,
Fax: 0241/1 89 05 55,
nternet: www.bitmi.de
Hauptstadtbüro: Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin, Tel.: 030/226 05 005, Fax: 030 /226 05 007

Über GAME:

Der Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. – GAME ist der größte Branchenvertreter der deutschen Unterhaltungssoftware-Industrie. Der Verband vertritt aktuell über 100 Unternehmen aus der deutschen Games-Branche, darunter bedeutende deutsche Onlineportale, große Publisher aus dem PC- und Konsolenspielbereich und andere Unternehmen der Branche.

Der Verband setzt sich insbesondere für eine Verbesserung des Marktstandortes Deutschland für die aufstrebende Computerspielewirtschaft und die Verbesserung von deren Image ein. GAME engagiert sich insbesondere in den Bereichen Jugendschutz-, Verbraucher-, und Datenschutz sowie Urheberrecht und eCommerce. Außerdem setzt sich der Verband für eine stärkere Förderung von Branchenteilnehmern im Bereich Förderung und Finanzierung und eine Vernetzung der Mitglieder untereinander ein.

GAME ist seit 2008 als einziger Interessenvertreter der Branche Mitglied der Sektion Film und audiovisuelle Medien (ihrerseits Mitglied des Deutschen Kulturrats) und ist Gesellschafter der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK).

Fussball hallenschuhe detské kopačky voetbalschoenen sale fotbollsskor webshop Scarpe calcio scontate chaussure de football pas cher billige fotballsko på nett på billigt cykeltøj

  • basketball trikots
  • fotballdrakter
  • replica watches for men and women on Qualitywatcheshq.com.